Werbung
Hohe Tatra Hohe Tatra Hohe Tatra
PotůčkyPotůčky


Potůčky


An erzgebirgigen Abhängen mit einer Menge von Bächern, gleich an der Staatsgrenze mit BRD befindet sich die Gemeinde Potůčky. Seit dem 1. Hälfte des 16. Jahrhunderts gewinnt man in diesem Gebiet Erze, vor allem Zinn, Silber und Eisen. Man erzeugt hier aber auch Kobaltfarben auf Glas und Keramik. Die Gemeinde Potůčky entstand im Jahre 1654 den Bächern Černý und Hraniční entlang. Die Dominante der Gemeinde ist die Kirche Navštívení Panny Marie aus dem Jahre 1911. Nach dem Jahre 1989 wurde hier der Grenzübergang Potůčky - Johanngeorgenstadt für Fussgänger geöffnet. Die Gemeinde Potůčky bietet heute Dienste und Sportausleben auf dem hohen Niveau mit der ganzjährigen Ausnutzung (Hallenbad, Sauna, Massagen, Tennisplätze), im Sommer gute Bedingungen für Touristik und Radfahren, im Winter SKisporte. Zur Verfügung stehen ein Skilift und eine Abfahrtsstrecke (für Kinder und Anfänger geeignet), in der Umgebung der Gemeinde gibt es eine Menge von Qualitätsloipen.
 

Infozentrum - Potůčky 58, 362 35, tel./fax: +420-353 892 882, e-mail: infopotucky@volny.cz

 

 
 
 

 
Potůčky
 

 
 
 




  Unterkunft Horní Blatná
4 km
  Unterkunft Nové Hamry
7 km
  Unterkunft Pernink
7 km
 

TOPlist